FDP Wunstorf

FDP stellt Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl auf

Die Wunstorfer Liberalen haben einen klaren Kurs auf die Kommunalwahl im September. Nachdem schon Kerstin Obladen aus Steinhude, Jelger Tosch aus Großenheidorn und Daniel Farnung aus Wunstorf ihre Kandidaturen ankündigten, hat sich der Vorstand des Stadtverbands im Rahmen einer Videokonferenz darauf verständigt, am 27. April 2021 die Kandidatinnen und Kandidaten der FDP für die Kommunalwahlen aufstellen. Thematisch setzen die Liberalen schon jetzt Schwerpunkte in der Schulpolitik, Klima- und Umweltschutz, Bauland und Wirtschaftsförderung sowie der Finanzlage der Stadt in der Post-Corona-Phase. Weitere Themen für Wunstorf würden sortiert und in einem Kommunalwahlprogramm zusammengefasst, das Wunstorf zukunftsfähiger mache, heißt es aus dem FDP-Vorstand.

„Sofern die aktuellen Regelungen zur Corona-Pandemie es erlauben, wird die Wahl mit Hygienekonzepten in Präsenz durchgeführt. Um die Kontakte weiter zu begrenzen, soll die Jahresmitgliederversammlung mit Vorstandswahlen auch am selben Abend erfolgen.“, betont der FDP-Vorsitzende Daniel Farnung. Bei den Vorstandswahlen der Liberalen gelten Farnung, sein Stellvertreter Nils Flaßhoff und Pressesprecher Jelger Tosch als sichere Kandidaten. Neu in den Vorstand aufrücken, möchten Kerstin Obladen, Marco Skoufis und Max-Jay Sobiella.

Auch für die Wahl des Regionsparlaments wird der derzeitige umweltpolitische Sprecher der FDP-Regionsfraktion Daniel Farnung wieder antreten. Außerdem kündigte das Wunstorfer Ortsratsmitglied Klaus-Jürgen Maurer eine erneute Kandidatur an. 

Pressesprecher Jelger Tosch zeigt sich zuversichtlich: „Auf die anstehenden Wahlen freue ich mich sehr. Wir werden ein kompetentes Team und ein attraktives Wahlprogramm für die Wunstorfer Bürgerinnen und Bürger zur Kommunalpolitik zusammenstellen.“